Ausgabe Juli | August 2019

AUSZUG AUS DEM INHALT:

    SPEZIALTHEMA
    Die Aktualisierung des Expertenstandards Entlassungsmanagement – diese Neuerungen sollten Sie kennen
    Jetzt wurde der Expertenstandard Entlassungsmanagement vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) an den neuesten Stand angepasst. Ende Mai wurde der aktualisierte Standard veröffentlicht. Einen ersten Überblick über die Neuerungen gibt dieser Beitrag. Basis ist der überarbeitete Kriterienkatalog.

    Wäschehygiene in Kliniken und Pflegeeinrichtungen – das ist grundsätzlich zu beachten
    Egal ob Bewohnerwäsche, Wäsche von Patienten, Bettwäsche und Handtücher oder auch die Arbeitskleidung der Mitarbeiter – Pflegeeinrichtungen und Kliniken müssen die Wäsche ordnungsgemäß reinigen und dafür Sorge tragen, dass die Wäsche nicht nur sauber, sondern auch hygienisch einwandfrei wieder genutzt werden kann.

    HYGIENE AKTUELL: PFLEGEPRAXIS
    „Gut gemacht …“: Die Versorgung eines Ports und die Prävention von Komplikationen
    Immer häufiger erhalten Patienten und Pflegebedürftige einen Port. Die Anlage ist immer dann sinnvoll, wenn Patienten immer wieder Medikamente i. v. verabreicht werden müssen. Teilweise wird er auch bei schlechten Venenverhältnissen eingesetzt, wenn periphere Zugänge kaum mehr gelegt werden können oder schnell unbrauchbar werden.

    PFLEGEPRAXIS
    Pflegerische Beeinflussung von Erkrankungen der Mundschleimhaut
    Die Mundhygiene umfasst das Sauberhalten der Mundhöhle sowie allgemeine Interventionen, um die Mundgesundheit aufrechtzuerhalten. Durch Übernahme der Mundpflege haben Pflegende direkten Einfluss auf die Mundgesundheit und so auf die Lebensqualität. Schlechte Mundhygiene begünstigt die Entstehung zahlreicher Erkrankungen.

    SCHWERPUNKT PERSONALMANAGEMENT
    Wertschätzung ist kostenfrei, KEINE jedoch sehr teuer
    Was bedeutet Wertschätzung? Wieso geht es hier um Kosten? Ist Wertschätzung käuflich? Werte entwickeln sich im Rahmen der Sozialisation, sie werden anerzogen. Der Mensch verfügt über bestimmte Fähigkeiten und er verhält sich danach entsprechend seiner Umgebung. In dieser Umgebung erfährt er auf sein Verhalten eine Reaktion. Diese Reaktion führt wiederum dazu, dass sich Werte entwickeln.

    Führung im Spannungsfeld von Ergebnisverantwortung und Mitarbeiterorientierung (Teil 2)

    Erfolgreiches Delegieren in Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen
    Führung hat viel mit Delegation von Aufgaben zu tun. Allerdings lassen sich nur bestimmte Verantwortlichkeiten delegieren und gerade in der Pflege ist Delegation ein sehr komplexes Thema. Die beiden Beiträge nähern sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

    Jung führt Alt
    Gerade im Gesundheitswesen sind viele Leitungskräfte zunehmend jünger als ihre Mitarbeiter. In vielen Berichten wird der demografische Wandel dafür verantwortlich gemacht. Inhalt dieses Artikels ist es, mögliche Konflikte zwischen den Führungsgenerationen zu beleuchten und entsprechende Lösungsstrategien zu beschreiben. Ziel ist das Identifizieren von Ansätzen zur Konfliktlösung bzw. -prävention.

    Fachkräfte gesucht

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Somme, Sonne, Urlaub … Man freut sich auf ein paar freie Tage und hofft auf richtig gute Erholung.

    Im journalistischen Bereich haben gerade die Wochen des Sommerlochs begonnen. Was für die einen die verzweifelte Suche nach Themen und berichtenswerten Inhalten ist, ist für Sie in der Pflege eine Zeit, in der sich der Personalmangel noch deutlicher zeigt als sonst. Gerade in Pflegeeinrichtungen werden die Pflegebedürftigen nicht weniger, aber auch da ist Urlaubszeit. Und wenn Sie Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern haben, dann lässt sich auch schwer der Urlaub so verteilen, dass es sich nicht auf die Belastung der anderen Mitarbeiter auswirkt. Und wenn dann noch die Sommergrippe anrollt oder aus anderen Gründen jemand ausfällt?

    Pflegenotstand und Fachkräftemangel – zwei Begriffe, die die Pflege seit einigen Jahren charakterisieren. Erst als potenzielle Gefahr und mittlerweile mehr als deutlich, als traurige Realität. Aus diesem Grund war Personalmanagement (als Sammelbegriff für den Umgang mit diesem Problem) immer wieder Thema in dieser Zeitschrift. In dieser Ausgabe ist es Schwerpunktrubrik und umfasst die unterschiedlichsten Themen rund um die Personalführung. Natürlich lösen Managementtools nicht die Probleme, aber sie können dazu beitragen, die Mitarbeiter, die in den Einrichtungen tätig sind zu fördern und in ihrer Arbeit zu unterstützen. Mitarbeiter lassen sich nicht herbeizaubern und große Lösungen für die Pflege brauchen Zeit, aber kleine Schritte können vielleicht einen Trend stoppen oder zumindest verlangsamen.

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer, mit der notwendigen Erholung und vielen schönen Momenten.

    Mit herzlichen Grüßen

    Ihre Barbara Poschwatta
    Objektleitung „QM-PRAXIS in der Pflege“